Piccolo !
                                     
                                                                           Piccolo kam 1994 zur Welt. 
                                   Er ist ein Kleinpferd mit einem hohen Anteil Welsh Mountain -Blut.
                            In den ersten 6 Jahren seines Lebens hat er sehr oft den Besitzer gewechselt.
           Anfang 2000 verliebte sich unsere Tochter in den charmanten, etwas eigensinnigen Dickkopf.
                                    Seit dem hat er bei uns sein endgültiges zu Hause gefunden.



                
                                                                                Noch als Apfelschimmel !

                                                      
                                    Piccolo war eingeritten als er zu uns kam aber leider auch sehr schreckhaft. 
             In all den Jahren ist er nie richtig straßensicher geworden und ein Ausritt mit ihm, oft überraschungsträchtig.
                                          So liegt sein Hauptaufgabengebiet eben im Abweiden mehrerer Gärten.


    
            Er ist ein fleißiger, absolut lautloser Rasenmäher, der auch an Sonn u. Feiertagen seinem Job nachgehen darf.

 


                                                     
                  Die Hunde betrachtet er anscheinend als seine Herdenmitglieder und kommuniziert sogar mit ihnen.

   
 


                           
                                                                                   Piccolo mag Hundebabys.
                   Er lebt jetzt schon viele Jahre bei uns.  Nicht nur unsere Stammhündin Hummel hat er kennen gelernt
                                            auch drei Generationen  ihrer Nachkommen konnte er aufwachsen sehen.

      
                                              Mit seinen Schäferhundkumpels würde er sogar ein Äpfelchen teilen.
                        
    
                                                           Erst kommt die Begrüßung dann geht´s an die Arbeit.
                           
               
                        Wir hatten es gut gemeint und hielten es für eine glänzende Idee als wir für ihn im Frühjahr 2014
                         einen Platz auf einem  Pferdehof organisierten.  Er sollte dort bis zum Winter mit Seinesgleichen
                    über die Wiesen galoppieren,  bei artgerechter Weidehaltung das Gefühl von Freiheit genießen dürfen.
                                                 So war es gedacht.  Leider ging das Ganze dann schwer in die Hose. 
                              Nicht alle seiner Artgenossen waren so friedlich wie die ihm vertrauten, bellenden Freunde. 
                                         Piccolo hatte den fiesen Attacken der Herdedespoten nichts entgegenzusetzen.
                                                                                                       *
          Schwer verletzt holten wir ihn wieder heim.  Wir verarzteten das geschundene Knie und den fast abgebissenen
             Schweif, der nur noch an einem Stück Pelle hing.  Die vielen Bisswunden an seinem Körper heilten schnell
                         aber die abgerissene Sehne an der Hinterhand wird für ihn nun immer ein Handicap bleiben.
                                         " Nie mehr musst du von zu Hause weg ", das haben wir ihm geschworen.

        
                              Wie all die Jahre zuvor zieht er ruhig und zufrieden seine Bahnen im heimischen Garten.

        
                                                                          Piccolos Welt ist wieder in Ordnung.

     
          Januar 2017 !  Unser nun 22 Jähriger hat sich mit seinem schicken Winterpelz grade genüsslich auf der einzigen  
                                  schneefreien  Stelle in seiner Koppel gekullert.  " Fein gemacht, gut schaust aus " !

                               Zurück !



                                                                                                  HOME !