Der Rassestandard !

                                                


                    Der Rassestandard des Altdeutschen-Schäferhundes, entspricht dem des Deutschen Schäferhundes.
                                       
Unterschiede bestehen lediglich in der Frage der erwünschten Felllänge.


                                                                      Allgemeines Erscheinungsbild
                  Mittelgroß, leicht gestreckt, kräftig, gut bemuskelt, die Knochen sind trocken, das Gesamtgefüge fest.


                                                                                             Maße
                                               Rüden : 60 - 65 cm            Hündinnen : 55 - 60 cm
                                        
Die Rumpflänge übertrifft das Maß der Wiederristhöhe um etwa 10 - 17%


                                                                                         Wesen
                                       
Vom Wesensbild her ausgeglichen, nervenfest, selbstsicher unbefangen
                                           
und ( außerhalb einer Reitzlage ) gutartig, aufmerksam und führig,
                      
soll er Mut, Kampftrieb und Härte besitzen, um als Wach, Begleit, Schutz, Dienst und Hütehund
                                                                                  
geeignet zu sein.
                                                                                             Kopf
                       Der Kopf ist Keilförmig, der Körpergröße entsprechend, weder plump noch überstreckt,
                                          
in der Gesamterscheinung trocken, zwischen den Ohren mäßig breit.
              
Die Stirn ist von der Seite gesehen nur wenig gewölbt, ohne oder nur schwach angedeuteter Mittelfurche.
                                              
Das Verhältnis von Oberkopf zu Gesichtsteil beträgt 50% zu 50%.
                                                       
Oberkopfbreite entspricht in etwa der Oberkopflänge.
                                      
Ober und Unterkiefer sind kräftig ausgebildet. Der Nasenrücken ist gerade, 
                                                                    
ohne Einsattelung oder Aufwölbung.
                                              
Die Lippen sind straff, gut schließend und von dunkler Färbung.
                                                                    
Der Nasenspiegel muß schwarz sein.
                              Gebiß: Kräftig, gesund und vollständig ( 42 Zähne gemäß Zahnformel. ) Scherengebiß.


                                                                                            
Augen
                                         
Mittelgroß, mandelförmig, etwas schräg liegend ( nicht hervor tretend ).
                                    Farbe der Augen möglichst dunkel ( helle, stechende Augen nicht erwünscht ).


                                                                                           
Ohren
                               
Stehohren von mittlerer Größe. Aufrecht, gleichgerichtet getragen, spitz zulaufend,
                     Muschel nach vorn gestellt ( nicht seitwärts eingezogen ).  ( Kipp oder Hängeohren sind fehlerhaft. )


                                                                                             
Hals
             
Kräftig, gut bemuskelt, ohne lose Kehlhaut ( Wamme ). Zuwinklung zum Rumpf ( Horizontale ) beträgt 45%.
                                                                        Körper
                                  
Die Oberlinie verläuft vom Halsansatz an über den gut ausgebildeten Wiederrist,
                                      über die Horizontale ohne Unterbrechung bis zur leicht abfallenden Kruppe.
 

                                                                                        
Rücken
                      Der Rücken ist fest, kräftig, gut bemuskelt. Die Lende ist breit, kräftig ausgebildet, gut bemuskelt.
                                      Die Kruppe ist lang, leicht abfallend und ohne Unterbrechung der Oberlinie
                                                                    in den Rutenansatz übergehend.


                                                                                          
Brust
                
Mäßig breit, Unterbrust möglichst lang und ausgeprägt. Die Rippen sollen mäßige Wölbung aufweisen.
                                                  ( Tonnenförmige Brust oder Flachrippigkeit sind fehlerhaft.)


                                                                                           
Rute
                                    Die Rute reicht mindestens bis zum Sprunggelenk, jedoch nicht über die Mitte
                                                                     
 des Vordermittelfußes hinaus.
              
Wird sanft herabhängend mit leichtem Bogen getragen und bei Erregung stärker angehoben getragen.
                                                                                       Gangwerk
                        Der Altdeutsche Schäferhund ist ein Traber. Die Gliedmaßen müssen in Länge und Winkelung

                           
so auf einander abgestimmt sein, daß er ohne wesentliche Veränderung der Rückenlinie, 
                   
die Hinterhand bis zum Rumpf hin verschieben, und mit der Vorhand genau so weit ausgreifen kann.
                                       Jede Überwinkelung der Hinterhand mindert die Festigkeit und die Ausdauer

                                                                  und damit die Gebrauchstüchtigkeit.
                    
Bei korrekten Gebäudeverhältnissen und Winkelungen ergibt sich ein raumgreifendes, Gangwerk.


                                                                                        
Vorhand
                                  Vordergliedmaßen von allen Seiten gesehen gerade, von vorne gesehen parallel.
                                 
Schulterblatt und Oberarm von gleicher Länge und mittels kräftiger Bemuskelung,
                                                                           fest am Bauch anliegend.
                       
Winkelung von Oberarm und Schulterblatt beträgt im Idealfall 90 grad, im Regelfall 110 grad.
                               Die Ellenbogen dürfen weder im Stand noch in der Bewegung ausgedreht werden,

                                                                             noch eingedrückt sein.
                               
Die Unterarme sind von allen Seitengesehen gerade, parallel zueinander stehend, 
                                                                        
trocken und fest bemuskelt.
                                                 
Der Vordermittelfuß hat die Länge von ca 1/3 des Unterarms  
                                                          
und hat den Winkel von ca 20 - 22 grad zu diesem.
                  
( Sowohl ein zu schräg bzw. zu steil stehender Vordermittelfuß beeinträchtigen Gebrauchseignung 
                                                                             
u. Ausdauerfähigkeit. )


                                                                                       
Hinterhand
                                    Stellung der Hintergliedmaßen, leicht rückständig, wobei von hinten gesehen 
                                                                          
parallel zueinander stehend.
                   
Ober und Unterschenkel von annähernd gleicher Länge und bilden einen Winkel von ca 120 grad.
                                
Die Keulen, kräftig und gut bemuskelt. Sprunggelenke kräftig ausgebildet und fest.
                                                   
Der Hintermittelfuß steht senkrecht unter dem Sprunggelenk.
                          
Pfoten sind geschlossen, leicht gewölbt, Nägel kräftig, Ballen hart und von dunkler Farbe.
                                                                                            Haut
                                                
Die Haut ist ( lose ) anliegend, ohne jedoch Falten zu bilden.


                                                                                       
Haarkleid
                                        Langes Deckhaar mit guter Unterwolle, nicht fest am Körper anliegend.
                                                              
 Kann sich auf dem Rücken scheiteln.
                           
Buschige Hosen, Rute dicht lang behaart, Fahnen an der hinteren Seite der Vorderbeinen,
                                                                   
 Büschel in und hinter den Ohren.
                                                          
( Langes Haar ohne Unterwolle ist fehlerhaft. )


                                                                                          
Farben
                                               Schwarz mit roten, braunen, gelben, bis hellgrauen Abzeichen.
                                    
Schwarz einfarbig, Grau mit dunkler Wölkung, schwarzem Sattel und Maske.
             
( Unauffällige, kleine weiße Brustabzeichen sowie helle Innenseiten sind zugelassen aber nicht erwünscht.)
                                                                   Nasenspiegel muß schwarz sein.



                                                                                          
Fehler
                   
Wesensschwäche, Hunde mit nachgewiesener HD, Monorchiden und Kryptorchieden sowie Hunde,

                                      
mit deutlich ungleichen bzw. verkümmerten Hoden. Fehlende Unterwolle.
                                                  
Entstellende Ohren, Rutenfehler, Mißbildungen, Zahnfehler,
                               
Kiefernmängel ( Rückbiß, Vorbiß, Aufbeißen im gesamten Schneidezahnbereich )
                                                        
Hunde mit Über und Untergröße von mehr als 1cm.
                                              Albinismus,  Die Farbe weis ( auch bei dunklen Augen und Nägel.)


                                                                               





HOME !